Preisanpassungen Microsoft 365-Produkte

Am 1. März 2022 erhöht Microsoft die Preise für einige Produkte aus dem 365-Portfolio. Je nach Produkt beträgt die Erhöhung 10-20%. Zudem stellt Microsoft die Lizenzierung vom Monatsmodell auf Jahreslizenzen als Standard um.

Wie betrifft Sie das?

Seit rund zehn Jahren bietet Microsoft seine Produktpalette im Office-Bereich im Abomodell an. Laufend kommen weitere Dienste und Funktionen dazu und deckt immer grössere Bereiche ab. Heute können z.B. auch ganze PCs als virtuelle Cloud-Umgebung gemietet werden. Die Preise wurden seit der Einführung nicht angehoben, der Leistungsumfang ist stetig gewachsen.

Wir setzen bei uns und unseren Kunden schon lange auf dieses servicebasierte Portfolio. Vermutlich setzen wir bei Ihnen auch Teile von Microsoft 365 ein, zum Beispiel Word, Outlook, Teams oder Exchange.
Diese Lizenzen konnten bisher auf Monatsbasis flexibel erweitert oder gekündigt werden. Diese Lizenzen haben wir jeweils im Frühjahr aufgrund des aktuellen Verbrauchs für das ganze Jahr in Rechnung gestellt und allfällige Veränderungen im Folgejahr abgerechnet.

Was ist neu?

Die Dienste werden neu als Jahreslizenzen abgerechnet, die eine fixe Laufzeit von 12 Monaten haben. Diese Lizenzen können nicht mehr monatlich gekündigt, in der Anzahl reduziert noch rückerstattet werden. Die Erweiterung auf umfangreichere Lizenzen oder zusätzliche Benutzer ist jederzeit möglich und wird mit dem Ablauf der jeweiligen Lizenzen synchronisiert.

Das flexible Monatsmodell bleibt weiterhin verfügbar, jedoch muss für die Flexibilität rund 20% mehr bezahlt werden als für die Jahreslizenz.

Wie können wir Mehrkosten minimieren?

Es kommt nur selten vor, dass Lizenzen reduziert werden. Wir empfehlen Ihnen daher, die Lizenzen auf Jahresmodell umzustellen. Damit werden die Gebühren für die meisten Microsoft 365-Produkte für ein weiteres Jahr gleich bleiben. Diese Lizenzen können nach der Bestellung nur noch jährlich reduziert werden und können nicht rückerstattet werden.

Die Preise für die Produkte Microsoft 365 Business Basic/Premium, Office 365 E1/E3 sowie einzelne Addons (z.B. Teams-Telefonie) werden je nach Ablaufdatum um etwa 20% teurer.

Damit Sie und wir die Lizenzanzahl rechtzeitig (also vor der automatischen Erneuerung) den aktuellen Bedürfnissen anpassen können, werden wir die Abrechnung zukünftig jeweils mindestens 30 Tage im Voraus erstellen und Ihnen zukommen lassen. Darauf sind die jeweiligen Ablaufdaten pro Produkt aufgelistet.

Gerne stehen wir bei Fragen rund um Microsoft 365 und den neuen Lizenzierungsmodellen zur Verfügung.

055 645 46 47 | info@glaronia.ch