Software mieten statt kaufen – was macht Sinn?

Obwohl die Abonnements nicht bei allen Konsumenten beliebt sind, werden sie zwangsweise immer mehr. Ob Netflix, Adobe oder Microsoft, praktisch jeder Hersteller drängt die Kunden zum Abschluss von Abos. Häufig wird mit tiefen Preisen gelockt, aber über die gesamte Laufzeit gerechnet bezahlt man doch mehr.

Die Hersteller werben mit Zusatznutzen und einfacher Handhabung und nicht zuletzt Pay-as-you-use, also dass Sie als Kunde die Möglichkeit haben, das Abo zu kündigen, wenn es nicht mehr benötigt wird – doch wer hat schon den totalen Überblick über die wirklich benötigten Mini-Abos, die zudem auch noch jährlich automatisch abgebucht werden?Es gibt aber auch die Fälle, in denen die Abos tatsächlich Kosten einsparen können, etwa wenn Sie von Veeam nur einen kleinen Teil der ganzen Backup-Palette benötigen, wenn nur ganz wenige virtuelle Server gesichert werden müssen. Die Lizenzierung von Microsoft Office wurde durch Microsoft 365 (vormals Office 365) auch erheblich vereinfacht, denn jeder Benutzer darf die Office-Suite auf bis zu fünf PCs oder Notebooks sowie fünf Mobiltelefonen ohne Zusatzkosten installieren. In Zeiten von Homeoffice und verschiedenen Geräten ist das natürlich praktisch. Auch sind jeweilige Versionsunterschiede (etwa die Editionsunterschiede von Office 2010 zu 2013, 2016, 2019) mit einem Mietmodell nicht mehr möglich – man ist immer „up to date“ und kauft sich somit auch Planungssicherheit und verschiebt die Investitionen in das laufende Budget und generiert so Betriebskosten. Aus Sicht eines IT-Systemhauses ist die Handhabung der Lizenzen im Abomodell tatsächlich viel einfacher und flexibler geworden.Für unsere Kunden bieten wir natürlich auch im Rahmen unserer glaroniaServices - License Rental das ganze Spektrum an Lizenzen an, gerade im Bereich Veeam, VMware, Adobe und Microsoft. Wir finden den optimalen Abo-Mix für den jeweiligen Einsatzzweck und überprüfen die laufenden Abos auf tatsächliche Verwendung. Wie erwähnt ist es nicht immer möglich, Software in jedem Bereich mit einem Einmalkauf zu erwerben, etwa im Bereich Microsoft 365. Je nach Grösse der Infrastruktur macht eine Miete der Software aber aus Kostengründen keinen Sinn.Ob sich das Abomodell lohnt kommt also auf den Einzelfall an und muss einem Kauf gegenübergestellt werden. Bei unseren Angeboten berücksichtigen wir natürlich die obengenannten Faktoren und schlagen die für Sie passendste Lösung vor. Kontaktieren Sie uns unverbindlich für eine Beratung.


das könnte Ihnen auch gefallen